Mitgliederbereich

Bitte geben Sie ihren Benutzernamen oder E-Mail-Adresse ein. Sie erhalten eine E-Mail zum Zurücksetzen des Passworts.

Bitte geben Sie ihre E-Mail-Adresse ein. Sie erhalten die E-Mail zum Abschließen der Registrierung erneut. Bitte prüfen Sie auch Ihren Spam-Ordner.

Der vdw Sachsen Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e. V.  und der Verband kommunaler Unternehmen, Landesgruppe Sachsen, laden Sie herzlich ein, beim „Tag der kommunalen Unternehmen“ gemeinsam über den Wert und die Bedeutung der öffentlichen Daseinsvorsorge in den Städten und Gemeinden und deren Zukunftssicherung zu diskutieren.

Zur Anmeldung

Programm

09:30-10:00 Uhr
Anreise und Registrierung

10:00-10:10 Uhr
Herzlich Willkommen!
Begrüßung durch Dr. Florian Gräßler, VKU Landesgruppe Sachsen und Alexander Müller, vdw Sachsen Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e. V.

10:10-10:40 Uhr
Impuls: Standortbestimmung Daseinsvorsorge – Aktuelle Herausforderungen aus Sicht der Sächsischen Staatsregierung
Thomas Schmidt, Sächsischer Staatsminister für Regionalentwicklung

10:40-10:50 Uhr
Q&A – Aktuelle Herausforderungen aus Sicht der Sächsischen Staatsregierung
Thomas Schmidt, Sächsischer Staatsminister für Regionalentwicklung

10:50-11:10 Uhr
Die kommunalen Unternehmen als Säulen der Daseinsvorsorge in der Kommune
Karsten Rogall, Geschäftsführer der Leipziger Stadtwerke und Vorsitzender der VKU-Landesgruppe Sachsen

11:10-11:30 Uhr
Energie- und Wärmewende sozialverträglich und effizient – Aktuelle Herausforderungen der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft in Sachsen
Alexander Müller, vdw Sachsen Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e. V.

11:30-12:00 Uhr
Mehrwert kommunaler Unternehmen in Zeiten der Transformation
Prof. Dr. Thomas Lenk, Universität Leipzig, Institutsdirektor des Instituts für Öffentliche Finanzen und Public Management und Inhaber des Lehrstuhls für Finanzwissenschaft

 

12:00-13:00 Uhr
Mittagspause

 

13:00-13:20 Uhr
Umsetzung der Kommunalen Wärmeplanung in Sachsen aus Sicht der Städte und Gemeinden
Ralf Leimkühler, Stellvertretender Geschäftsführer des Sächsischen Städte- und Gemeindetages

13:20-13:40 Uhr
Heruasforderungen der Wärmewende in der Wohnungswirtschaft
Karsten Hummel, Geschäftsführer der KWV Kommunale Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft Olbersdorf mbH

13:40-14:00 Uhr
Stadtwerke als Akteure der kommunalen Wärmeplanung – Ein Erfahrungsberich
N. N., Geschäftsführer Stadtwerke

14:00-15:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Vom Landesgesetz zur Umsetzung – so gelingt die kommunale Wärmewende in Sachsen
Moderation: Dr. Tilman Zimmermann-Werner, Sächsische Energieagentur
Mit: Ralf Leimkühler, Karsten Hummel,  N. N., Prof. Dr. Thomas Lenk

15:00 Uhr
Auf Wiedersehen!
Verabschiedung durch Dr. Florian Gräßler, VKU Landesgruppe Sachsen und Alexander Müller, vdw Sachsen

 

Änderungen vorbehalten.

 

Programm zum Download

 

Aussteller und Sponsoren

Sie möchten Aussteller oder Sponsor werden? Dann wenden Sie sich gerne an:

Susan Gossner
Referentin Bildung, Veranstaltungen und Kommunikation
Tel.: 0351 49177-17
E-Mail: sgossner@vdw-sachsen.de

 

Tagungsinformationen und Anmeldung

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Die Anmeldung erfolgt über die VKU Landesgruppe Sachsen: zur Anmeldung

Im wahrsten Sinne des Wortes großes Finale unserer regionalen Erfahrungsaustausche heute im winterlichen Thalheim im Erzgebirge. Traditionell haben wir im Regierungsbezirk Chemnitz die höchste Teilnehmerzahl. Das war auch heute so und Resultat waren intensive Gespräche und eine lebhafte Debatte über die Themen, welche die sächsische Wohnungswirtschaft derzeit bewegen. Thalheims Bürgermeister Nico Dittmann gab eindrucksvoll wieder, warum und wie sehr es sich lohnt, sich gemeinsam mit seinem kommunalen Wohnungsunternehmen für die Gemeinde und ihre Bürger einzusetzen. Ulla Stecher, Geschäftsführerin der ansässigen Wohnungsbaugesellschaft “Zwönitztal” zeigte das dann auch gleich konkret an einem mit Hilfe eines sächsischen Förderprogramms fast fertiggestellten Sanierungsvorhabens. Es handelt sich um einen grundhaften Umbau eines Hochhauses zum Service-Wohnen. Sehr bald stehen hier insgesamt 105 Wohneinheiten und Gewerbeeinheiten zur Verfügung.
Klares Fazit der vergangenen drei Tage: Die Unternehmen des vdw Sachsen sind engagiert wie eh und je und wenn wir die allerdings dringend nötige Unterstützung bekommen, kann das auch in Zukunft so bleiben. Herzlichen Dank allen Teilnehmern, Gastgebern, den Beteiligten und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Verbandes!

Mit Franziska Mascheck, der SPD-Bundestagsabgeordneten für den Landkreis Leipzig, gab es am 7. Februar in ihrem Büro in Markkleeberg einen sehr produktiven Austausch. Franziska Mascheck ist auch Mitglied und stellvertretende Sprecherin ihrer Fraktion im Ausschuss für Wohnen, Stadtentwicklung, Bauwesen und Kommunen im Bundestag und somit eine sehr wichtige Gesprächspartnerin für uns. Die Themen waren dann auch vielfältig. Dazu gehörten natürlich die aktuelle Förderpolitik aber auch die notwendige Stärkung des ländlichen Raums und die besonderen Bedingungen der Wohnungswirtschaft und damit der Menschen in Sachsen. Vielen Dank für diesen offenen und direkten Dialog an dem wir festhalten werden.

Am 7. Februar waren wir mit unserem regionalen Erfahrungsaustausch in Niesky und somit in der Lausitz. Der Strukturwandel ist hier natürlich ein riesiges Thema, welches unmittelbar die Wohnungswirtschaft trifft. Die Gastgeber, Oberbürgermeisterin Kathrin Uhlemann und der Geschäftsführer der Gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft Niesky mbH, Jörg Kalbas, zeichneten ein optimistisches und nach vorn gewandtes Bild und es wurde klar, warum solche Treffen wie diese wichtig sind. Es geht ums gegenseitige Informieren und die Formulierung von gemeinsamen Zielen. Wir sind zuversichtlich, dass wir zusammen sehr viele davon erreichen können. Daher vielen Dank allen Beteiligten für den konstruktiven Austausch!

Spannender Auftakt unserer regionalen Erfahrungsaustausche am 6. Februar in der schönen nordsächsischen Kurstadt Bad Düben. Nach dem politischen Chaosjahr 2023 ist der Blick nach vorn gerichtet. Es stehen in 2024 in Sachsen gleich drei wichtige Wahlen an mit großen Auswirkungen auch für die sozial orientierte Wohnungswirtschaft. Die Agenda ist also voll und es gibt viel zu besprechen. Wir bedanken uns beim Gastgeber und bei den Teilnehmern für die vielen Anregungen und die konstruktive Debatte!

Das Themenspektrum beim Treffen am 24. Januar mit Oliver Fritzsche, dem bau- und wohnpolitischen Sprecher der CDU-Fraktion im Sächsischen Landtag war groß und reichte von steigendem Sanierungsdruck (alters- bzw. familiengerechten wie auch energetischen), fehlendem Neubau, der Notwendigkeit von mehr Unterstützung des ländlichen Raums, Mietspiegeln, Kosten der Unterkunft, kommunaler Wärmeplanung bis hin zum Zweckentfremdungsverbot. Es ist viel was die sozial orientierte Wohnungswirtschaft umsetzen und gleichzeitig ertragen soll. Es ist daher gut, dazu ein offenes Ohr zu finden und einen ehrlichen Austausch zu haben. Es wird daher nicht bei diesem einen Gespräch bleiben.

Dieses Jahr treffen wir uns wieder zur gewohnten Zeit Anfang Februar zu unserem Regionalen Erfahrungsaustausch.

6. Februar 2024 in Bad Düben
Anmeldung: www.vdw-sachsen.de/event/regionaler-erfahrungsaustausch-bad-dueben

7. Februar 2024 in Niesky
Anmeldung: www.vdw-sachsen.de/event/regionaler-erfahrungsaustausch-niesky

8. Februar 2024 in Thalheim
Anmeldung: www.vdw-sachsen.de/event/regionaler-erfahrungsaustausch-thalheim

 

Inhaltlich werden unter anderem die aktuellen Entwicklungen zum CO2-Kostenaufteilungsgesetz und zu den Preisbremsen thematisiert. Aber auch die Nachhaltigkeitsberichterstattung und die THG-Bilanz sowie die aktuellen Förderprogramme und das Serielle Bauen. Darüber hinaus werden wir die generativen KI-Modelle aus datenschutzrechtlicher Sicht betrachten und über geplante Weiterbildungen und Veranstaltungen in 2024 informieren.

 

Alle Mitglieder des vdw Sachsen sind herzlich eingeladen.

Ab dem 1. Dezember 2023 kann jeder Wohnungseigentümer grundsätzlich die Bestellung eines zertifizierten Verwalters beanspruchen. Noch bis zum 1. Juni 2024 gelten Personen, die bereits am 1. Dezember 2020 Verwalter einer Wohnungseigentümergemeinschaft waren, dieser Gemeinschaft gegenüber als zertifizierter Verwalter. Danach müssen auch sie – auf Verlangen der Wohnungseigentümer – diese neue Zertifizierung vorlegen.

Die IHK in Dresden und Leipzig bieten hierzu fortlaufend Prüfungstermine an.

Der vdw Sachsen unterstützt auch dieses Jahr wieder mit einer umfangreichen Vorbereitung auf diese Prüfung.

In insgesamt drei Seminaren, sieben Webinaren und verschiedenen On-Demand-Videos werden alle prüfungsrelevanten Themengebiete von den rechtlichen, kaufmännischen bis hin zu den technischen Kenntnissen geschult.

Termine

Block I            26.-28.02.2024 (Seminare)

Block II           07.-08.03.2024 (Webinare)

Block III          12.-13.03.2024 (Webinare)

Block IV          21.-22.03.2024 (Webinare)

 

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.

Die Anmeldung ist noch bis zum 13. Februar 2024 möglich.

 

Möglichkeiten der Förderung gibt es bei der Sächsischen Aufbaubank.

Warum wir ganz anderer Meinung als die Linke Caren Lay sind wird in diesem MDR-Beitrag erklärt

https://www.mdr.de/mdr-aktuell-nachrichtenradio/audio/audio-2536478.html

Was passiert, wenn kurzfristig kostenrelevante Rahmenbedingungen geändert werden, trifft längst nicht allein Landwirte. Die Objekte unserer Mitgliedsunternehmen sind etwa zu drei Viertel mit Fernwärme versorgt und bei uns wohnen die Menschen, die sich Verteuerungen am wenigsten leisten können. Deshalb kritisieren wir in diesem MDR-Beitrag den Wegfall der Preisbremse scharf.

https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/wirtschaft/fernwaerme-preise-steigen-anbieter-wechsel-unmoeglich-100.html

Auch 2024 beteiligen wir uns gemeinsam mit dem VSWG wieder an den Ausbildungsmessen in Dresden, Chemnitz und Leipzig. Dabei werden Ausbilder und Auszubildende an unserem Gemeinschaftsstand über den Ausbildungsberuf Immobilienkauffrau/-mann und die Studiengänge Bachelor of Engineering, Studiengang Nachhaltige Ingenieurwissenschaft für Immobilien und Anlagen und Bachelor of Arts, Studienrichtung Immobilienwirtschaft informieren.

 

KarriereStart Dresden vom 19. bis 21. Januar 2024

Stuzubi Messe Leipzig am 02. März 2024

Messe „Mach was“ Chemnitz am 07. und 08. September 2024

Neues Jahr – neue Herausforderungen. Damit auch „die Neuen“ in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft gut gerüstet ins Jahr starten können, bieten wir im Januar und Februar wieder unsere Weiterbildungsreihe für Quereinsteiger an.

Egal, ob es um allgemeine Grundlagen der Immobilienwirtschaft geht, um den Einstieg in das Wohnraummietrecht und die Betriebskostenabrechnung oder um ganz praktische Erfahrungen für die Vermietung – unsere Webinare und Seminare geben eine fundierte und praxisorientierte Einführung in die vielfältigen Themen der Wohnungswirtschaft.

 

Grundlagen „Die Branche der Immobilienwirtschaft“
09.01.2024, 9 – 13 Uhr, Webinar

Grundlagen „Wohnraummietrecht“
10.01.2024, 9 – 15 Uhr, Webinar

Grundlagen „Instandhaltungen – ohne die richtigen Planungen wird es teuer!“
16.01.2024, 9 – 16 Uhr, Webinar

Grundlagen „Betriebskostenabrechnung“
18.01.2024, 9 – 15 Uhr, Webinar

Grundlagen „Schönheitsreparaturen, Abnahmen und Übergaben“
22.01.2024, 9 – 16 Uhr, Webinar

Grundlagen „Mängel an der Mietsache“
30.01.2024, 9 – 16 Uhr, Webinar

Grundlagen „Vermietungstraining“
01.02.2024, 9 – 16 Uhr, Seminar

Grundlagen „Wohnungseigentumsrecht“
06.02.2024, 9 – 15 Uhr, Webinar