Mitgliederbereich

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein um sich im Mitgliederbereich anzumelden.
 

Dresden: Wenn Computer die Wohnung heizen

Wohnungsgenossenschaft Aufbau Dresden eG

Neue Standards hat die Wohnungsgenossenschaft Aufbau Dresden eG mit einem Neubau in der Landeshauptstadt gesetzt. Rund 9 Millionen Euro investierte die WGA im Stadtteil Johannstadt-Süd in das Wohnen der Zukunft. Es gibt Video-Gegensprechanlagen, Heizung und Rollos lassen sich auch per Smartphone steuern, eine Spezialverkabelung ermöglicht dem Mieter bei Bedarf auch die Installation von elektronischen Assistenzsystemen, die beispielsweise Stürze eines betagten Bewohners mit Kameras und Sensoren registrieren und selbständig Notrufe absetzen.

Das wohl interessanteste technische Detail an diesem Neubau ist jedoch die Wärmeversorgung. Im Keller des Wohnhauses hat ein IT-Dienstleister eine Fläche für ein Rechenzentrum angemietet. Die Abwärme der Computer in den 20 Serverschränken wird gezielt für die Fußbodenheizungen der 56 Wohneinheiten und für die Warmwasseraufbereitung genutzt. So wird Wärme, die ohnehin entsteht, clever verbraucht – und die Bewohner sparen etwa 10 Prozent im Vergleich zu herkömmlicher Fernwärme. Die Idee, mit Servern zu heizen, hat das Dresdner Unternehmen Cloud&Heat gemeinsam mit der TU Dresden entwickelt. Der Neubau der WGA ist eines der ersten Mehrfamilien-Wohnhäuser deutschlandweit, in denen das Konzept zum Einsatz kommt.