Mitgliederbereich

Bitte geben Sie ihren Benutzernamen oder E-Mail-Adresse ein. Sie erhalten eine E-Mail zum Zurücksetzen des Passworts.

Bitte geben Sie ihre E-Mail-Adresse ein. Sie erhalten die E-Mail zum Abschließen der Registrierung erneut. Bitte prüfen Sie auch Ihren Spam-Ordner.

Man darf ja nichts mehr sagen! – Wie heute Feedback und Kritik gelingen


Zeitraum:

18.04.2024 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Am Brauhaus 8, 01099 Dresden

Inhalte:

Überspitzte Aussagen wie „Feedback wollen alle, aber nur positiv!“, „Keiner verträgt mehr die

Wahrheit!“, oder Wörter wie „überempfindlich“, „kritikunfähig“ …sind oft zu hören. Aber Feedback

und Empathie sind die Schlüsselkompetenzen in der Kommunikation, um die Mitarbeiterzufriedenheit wirksam zu verbessern sowie Leistung und Motivation zu stärken.

In diesem Praxisseminar erfahren Sie, mit welchen Handwerkszeug Sie diese Kompetenzen

vervollkommnen können.

 

Schwerpunkte des Seminars sind:

  • Ansprüche an Feedback heute
  • Unangenehmes Verhalten und Leistungsdefizite ansprechen
  • Einleuchtend und nachvollziehbar formulieren
  • Klartext sprechen ohne Demotivation
  • Kritische Situationen mit Empathie meistern
  • Weniger Feedback (rückwärts…), mehr vorwärts wagen
  • Feedbackgespräche ausprobieren
  • Zusammenfassung und Tipps für den Alltag

 

Zielgruppe:

Führungskräfte, Projektleiter, Teamleader, Feedbackgeber

 

Rubrik:

Marketing & Kommunikation

 

Hinweis:

Bei einer zu geringen Anmeldezahl behält sich der vdw Sachsen vor, das Seminar kurzfristig am gleichen Tag auf Webinar umzustellen.

 

Stornierungsbedingungen:

Die Stornierung ist bis 8 Tage vor Beginn kostenfrei möglich, danach wird die Hälfte des Teilnahmebetrages erhoben. Bei Stornierung 3 Tage vor Beginn oder Nichterscheinen am Veranstaltungstag wird die gesamte Gebühr fällig. Gern akzeptieren wir einen Ersatzteilnehmer.

 

Gebühren:

Preis: 374 € (Nicht-Mitglieder)

Preis: 249 €

Veranstalter:

Dipl.-Ing. Astrid Horvath

ist Arbeitswissenschaftlerin mit dem Schwerpunkt Organisationspsychologie. Ihr Branchenschwerpunkt ist die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft.

Des Weiteren ist sie Projektleiterin für SGA (Screening Gesundes Arbeiten an der TU Dresden) und zertifizierte Trainerin für Gesunde Arbeit, Kommunikation und Führung.