Mitgliederbereich

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein um sich im Mitgliederbereich anzumelden.
 

Die Wohnungsabnahme – Schönheitsreparaturen und Kleinreparaturen

Zeitraum:

16.01.20 09:00 bis 16:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Am Brauhaus 8 01099 Dresden

Wir wollen uns mit den Grundlagen und der laufenden Rechtsprechung zu Schönheitsreparaturen und Wohnungsabnahmen auseinandersetzen und das immer schön praxisnah. Natürlich gehen wir darauf ein was passiert, wenn die Wohnung mit Gebrauchsspuren bzw. unrenoviert übergeben wurde! Jede Wohnungsabnahme ist eine Verhandlung, die den Mitarbeiter auf eine harte Probe stellt. Er muss ein gerichtsfestes Abnahmeprotokoll schreiben und gleichzeitig erhebliche juristische Kenntnisse haben. Die ständige Rechtsprechung des BGH und insbesondere die Darstellung in der Presse verunsichert Mieter und Vermieter. So gibt es oft bei der Wohnungsabnahme heftigen Streit.

Inhalte:

  • Mietvertragliche Vereinbarungen zu Schönheitsreparaturen
  • Der BGH und die Kostenquotenklausel
  • Was tun wenn die Klauseln unwirksam sind?
  • Muss der Mieter über die Unwirksamkeit der Schönheitsreparaturenklausel bei Auszug informiert werden?
  • Welche Konsequenzen drohen, wenn wir den Mieter nicht über die Unwirksamkeit der Klausel informieren?
  • Bei unwirksamer Klausel – Miterhöhung ?
  • Fristenplan
  • Neue Rechtsprechung des BGH
  • Anfangs- und Endrenovierungsklauseln
  • Schönheitsreparaturen während der Mietzeit
  • Rauchen in der Wohnung
  • Rechtliche Bedeutung der Wohnungsabnahme
  • Rückgabepflicht des Mieters
  • Annahmeverzug
  • Sachverständigengutachten – wer trägt die Kosten?
  • Vereinbarung zwischen Vor – und Nachmieter
  • Einrichtungen und Einbauten – Vereinbarungen – Übernahme
  • Wegnahmerecht des Mieters
  • Fachgerechte Schönheitsreparaturen
  • Farbliche Gestaltung der Wohnung
  • Dübellöcher
  • Nachfristen
  • Nutzungsentschädigung
  • Sachschäden
  • Wohnungsabnahmeprotokoll
  • Umbau der Mieträume nach Auszug des Mieters
  • Kleinreparaturenklausel

Zielgruppe:

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bestandmanagement und Fremdverwaltung, sowie Neueinsteiger und Hausmeister

Seminarzeit/netto: 6h

Wichtiger Hinweis

„Dieses Seminar des vdw Sachsen ist zur Weiterbildung von Wohnimmobilienverwaltern (& ggf. Immobilienmakler) gemäß § 15 b Abs. 1 MaBV geeignet.

Makler, WEG- und Wohnimmobilienverwalter sind nach § 34c Absatz 2a der Gewerbeordnung zur Weiterbildung verpflichtet. Die Weiterbildungsverpflichtung für Immobilienmakler und Wohnimmobilienverwalter umfasst 20 Stunden in drei Jahren und gilt darüber hinaus auch für unmittelbar bei der erlaubnispflichtigen Tätigkeit mitwirkenden Beschäftigten.“

  • Preis Mitglieder: 239,00 €
  • Preis Nichtmitglieder: 359,00 €

Dozent/in

Erhard Abitz




Online Anmeldung PDF drucken