Mitgliederbereich

Melden Sie sich hier für den Mitgliederbereich an, um Fachinformationen und exklusive Inhalte des vdw Sachsen einzusehen. Noch kein Konto? Hier registrieren.

Registrieren

Betriebliches Gesundheitsmanagement – nur gefühlter oder echter Stress?


Zeitraum:

15.05.2017 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Geschäftsstelle des vdw Sachsen

 

Haben Sie Stress? Oder Ihre Kollegen?

Ist das nur „gefühlt“ und selbstgemacht oder ist das echt? Wie erfasse ich als Laie Stress? Ab wann muss man etwas tun – und was genau, damit es auch etwas bringt?

Im Seminar geht es darum, mit welchen praxistauglichen Methoden Sie echten Stress einfach erkennen und messen können. Außerdem erfahren Sie mehr über gesundheitsbewusstes Management, über dessen Grenzen und die Möglichkeiten für Ihre betriebliche Praxis.

Inhalt

  1. Fakten zum Gesundheitsmanagement und zum (echten) Stress in Unternehmen
  2. Relevante Einflussfaktoren des Arbeitsprozesses auf Stress und Gesundheit
  3. Wie lassen sich (zu hohe) Belastungen und echter Stress messen?
  4. Methoden für Ihre Praxis: Stress und psychische Belastungen erfassen und interpretieren
  5. „Salutogenes Führen“: kurze Erläuterung und wie das praktische Umsetzen gelingt
  6. Strategie: Was kann Betriebliches Gesundheitsmanagement konkret leisten?
  7. Die Kernelemente für „Gesundes Führen“ in den Führungsalltag integrieren
  8. Management für innerbetriebliche (schwierige) Zielgruppen

Lernziele/Nutzen

  1. Wissen über (gesundheitsfördernde) Ansätze im Management und über die
    Kernelemente gesunder Führung erweitern
  2. Einfache und effektive Methoden zum Erfassen von Stress kennenlernen und die Daten
    interpretieren können
  3. Ideen für die eigene Praxis mitnehmen

Zielgruppe

Führungskräfte, Personalmanager, Betriebs-/Personalräte

Preis: 229,00 €

Veranstalter:

Dipl.-Ing. Astrid Horvath

Astrid Horváth ist Arbeitswissenschaftlerin mit dem Schwerpunkt Organisationspsychologie. Ihr Branchenschwerpunkt ist die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft.

Des Weiteren ist sie Projektleiterin für SGA (Screening Gesundes Arbeiten an der TU Dresden) und zertifizierte Trainerin für Gesunde Arbeit, Kommunikation und Führung.